Lesemonat Juli 2017

LESEMONATNEU

So schnell war auch schon der August vorbei. Ich habe wieder einen bunten Lesemonat hinter mir, mit vielen tollen Büchern aus so einigen verschiedenen Genres. Ich liebe die Mischung und lasse mich für so gut wie jedes Genre begeistern, abhängig von meiner derzeitigen Leselaune. Auch im August habe ich ganz auf meine Leselust gehört und dementsprechend gelesen.

Ich wünsche euch viel Spaß bei meinem Ranking.



Platz 8

Ich war sehr gespannt was mich in J. K. Rowling’s Kriminalroman „Der Ruf des Kuckucks erwartet“. Sie konnte wieder mit ihren zauberhaften Charakteren überzeugen. Doch mit, für mein Geschmack zu vielen Detektivarbeiten und zu wenig Spannungsmomenten. Daher den letzte Platz in diesem Monat.

Meinung – Der Ruf des Kuckucks ✰✰✰


Platz 7

Die Überfahrt von Mats Strandberg. Es soll ein Autor sein der Stephen King Konkurrenz macht, jedoch meiner Meinung nach keineswegs zutrifft. Vielleicht lässt dieser Satz auf dem Cover „Der schwedische Stephen King“ die Erwartungen etwas zu hoch schrauben. Mich konnte es leider nicht so ganz überzeugen. Um den Gruselfaktor zu erhalten muss man viel Geduld und Durchhaltevermögen mitbringen.


Platz 6

Die Rivalin der Königin von Elisabeth Fremantle. Ich kann bisher nicht so richtig in Worte beschreiben wieso mich das Buch nicht so ganz abgeholt hat. Eigentlich hat es alles was ich so ein einem Buch schätze. Tolle Zeit, guter Schreibstil, eine interessanter Plot. Jedoch recht anstrengend zu lesen, aufgrund von vielen Handlungssträngen, vielen Charakteren mit wenig Erklärung. Ohne Hintergrundwissen, oder einer langen Pause der Tudor Zeit, ist es kein Buch in das man sich hineinfallen lassen kann.

Rezension – Die Rivalin der Königin


Platz 5

Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu. Als ich das Buch beendet habe, füllte es sich an wie ein langer Prolog.  Ganz klar, die Geschichte geht erst richtig los in den nächsten Bänden. Ich fand dieses Jugendfantasie sehr spannend, es konnte mich gut unterhalten. Unerwartete Wendungen haben mich restlos überzeugt, das es nicht wieder ein typisches Jugendfantasie ist. Ich freue mich sehr auf die nächsten Bände.

 


Platz 4

Grand Hotel Angst von Emma Garnier. Ein wohlverdienter Platz für ein Buch das man einfach gerne liest. In dem ich über die Seiten geflogen bin und überrascht wurde. Ich könnte kein Buch nennen das dem ähnlich ist.

Rezension – Grand Hotel Angst

 

 


Platz 3 

Nora Roberts – Im Schatten der Wälder. Es hat mich in diesem Monat einfach begeistern können. Es war thematisch absolut mein Buch. Eine überlebende einer Mordserie, lebt zurück gezogen mit ihrer Hundeschule und ihren drei Hunden im Wald. Die Umsetzung war grandios. Nora hat sicherlich selbst Hunde oder hat sich ziemlich gut darüber informiert. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte verpackt ineine spannenden Thriller.

Meinung – Im Schatten der Wälder


Platz 2 

Stalker vom Autorenduo Louise Voss und Mark Edwards. Es war das Buch das ich zu diesem Zeitpunkt gebraucht habe. Ich war an den Punkt hmm… was soll ich nun als nächstes lesen. Zum Glück ist mir dann „Stalker“ in die Hänge gefallen. Eine unterhaltende Geschichte wie man sie nicht häufig erlebt. Es ist kein blutiger Thriller, aber das musste er nicht sein. Mich hat es unglaublich gut unterhalten können, so einiges mal musste ich Kopfschütteln, so einige Male schmunzeln und erstaunt drein blicken. Fast wäre es Platz eins geworden wenn dann nicht wäre….

Meinung – Stalker / Thriller


Platz 1

Angie Thomas mit ihrem Erstlingswerk The Hate U Give

Ich muss gestehen, es stand ein paar Tage so bei mir herum. So richtig Lust hatte ich ja nicht drauf. Erschlagen wurde ich jedoch von den vielen begeisterten Stimmen, sodass ich es doch in die Hand nahm. Ein paar Seiten braucht es schon das man mit der Sprache und ein wenig mit der Protagonistin klar kommt.

Doch dann nimmt es einen in seinen Bann und lässt einen emotional ausgelutscht zurück. Noch heute viele Tage danach, denke ich noch immer über dieses Buch nach. Es wird ganz sicher immer in meinem Kopf bleiben. Ein großartiges Buch über ein schwarzen Mädchen in einer „weißen“ Schule. Über den Tod ihres Freundes durch einen Polizisten verschuldet. Schwarz und Weiß, sowie das Cover so auch der Inhalt. Es sollte jeder mal gelesen haben.

Zur Leseliste September 2017 

 

2 Kommentare zu „Lesemonat Juli 2017

  1. Ich glaube, so langsam muss ich „The Hate U Give“ auch mal lesen…man liest ja nur Gutes darüber!

    Ich habe dich auf meinem Blog übrigens für den Mystery Blogger Award nominiert. Du kannst ja mal vorbeischauen und ich würde mich freuen, deine Antworten auf meine Fragen zu lesen 🙂

    Liebe Grüße
    Ricy

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ricy, ich kann dir absolut nur dazu raten dieses Buch zu lesen. Nach dem Buch habe ich vergeblich etwas vergleichbares gesucht, weil ich nicht akzeptieren konnte das es schon ausgelesen war 🙂 Wow, das ist ja wirklich eine Ehre, lieben Dank für das nominieren. Ich werde mir Mühe geben 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s